Ecuador

Ecuador

Montag, 14. Juli 2014

Warum Ecuador?

Hey ihr Lieben,

ich möchte euch jetzt mal meine Geschichte erzähhlen, wie ich zu Ecuador gekommen bin.
Vor ungefähr einem Jahr habe ich mich entschieden, den Rotaryaustausch mitzumachen und habe daraufhin angefangen mich zu bewerben. Die Länder müssen zwar erst später entgültig festgelegt werden, aber ich habe mich natürlich sofort über die verschiedenen Möglichkeiten informiert. Auf der Länderliste standen ganz viele komplett verschiedene Länder. Zu fast jedem Land wusste ich irgendetwas und konnte mir was vorstellen. Doch dann habe ich Ecuador gelesen und gemerkt, dass ich über dieses Land fast nichts weiß. Ich habe daraufhin angefangen im Internet nach Erfahrungsberichten aus Ecuador zu suchen und habe mich durch diese quasi in Ecuador verliebt.
Doch auf dieser Liste war noch ein zweites Land, von dem ich mir nichts vorstellen konnte- Venezuela. Ich habe auch hier wieder nach Internetblogs und Erfahrungsberichten gesucht. Ich hatte mich auch in Venezuela verliebt und konnte zu dem Zeitpunkt gar nicht sagen, welches Land mir besser gefällt bzw. wo ich mein Austauschjahr verbringen möchte. Aber als ich die beiden Länder verglichen habe, ist mir schnell aufgefallen, dass Venezuela Karibikküste hat :D Schon als ich ein kleines Kind war, wollte ich schon mal in die Karibik. So war für mich die Wahl doch ganz einfach und ich habe mich für Venezuela entschieden:D
Bei der ersten orientation habe ich dann auch mein Wunschland Venezuela bekommen :D Ich war so überglücklich, dass das geklappt hatte. Doch im Februar haben die Proteste in Venezuela angefangen, wie die meisten von euch wahrscheinlich mitbekommen haben. Ich weiß noch genau, dass ich während meines Betriebspraktikums in Frankreich auf dem Sofa saß und das erste mal von den Protesten in den französischen Nachrichten gehört habe. Genau da wurde mir irgendwie und irgendwo in meinem Unterbewusstsein klar, dass es für mich wahrscheinlich riesen Probleme bezüglich meines Austauschs in Venezuela geben wird. Genauso war es dann leider auch! Circa drei Tage später habe ich von meinem Betreuer eine Email bekommen, dass es sehr wahrscheinlich große Probleme mit meinem Austausch geben wird, man aber nochmal abwarten müsse. Noch ein paar Tage später kam dann die Email, dass Rotary-Deutschland uns verbietet nach Venezuela zu fahren! Wie ihr euch sicherlich vorstellen könnt, war ich überhaupt gar nicht begeistet! ich war geschockt, denn ich hatte mich schon so auf Venezuela gefreut.
Es hat dann ziemlich lange gedauert, bis Rotary mir eine andere Alternative geboten hat. Ich durfte mich zwischen drei Ländern entscheiden und dann dort mein Austausch machen. Die drei Länder waren Peru, Kolumbien und Ecuador. Für mich ging dann das große Vergleichen los. Ich habe diese Email im unterricht bekommen und habe daraufhin sofort angefangen eine Tabelle mit den drei Alternativen zu erstellen und die länder miteinander zu vergleichen. Kolumbien kam für mich ziemlich schnell nicht Infrage, weil es von den drei Möglichkeiten die unsicherste war. Ich wollte einfach nicht nochmal erleben müssen, dass irgendetwas passiert und ich dann nicht dahin fahren kann.  Die Entscheidung zwischen Peru und Ecuador war für mich dagegen schon schwieriger. Aber schlussendlich haben es die Galapágosinseln es entschieden:D Ich habe meinem Betreuer geschrieben, dass ich mich für Ecuador entschieden habe.
Die entgültige Zusage habe ich erst viel später bekommen. Während der Osterferien kam dann die langerwartete Email, dass es jetzt schriftlich ist, dass ich nach Ecuador gehen darf.
Am Anfang war ich natürlich noch nicht so überzeugt und begeistert, da mein Wunschland ja immernoch Venezuela war. Aber nachdem mir meine Gastfamilie dann schrieb, habe ich so richtig angefangen mich zu freuen. Jetzt bin ich einfach nur so froh, dass ich nach Ecuador fliegen darf :D
Nur noch  39 Tage :D
Viele Grüße
Lisa :D